WWU BASKETS MÜNSTER - SBB BASKETS WOLMIRSTEDT

BARMER 2. BASKETBALL BUNDESLIGA PROB

15. Spieltag

Erneut gegen Tabellenzweiten: Topspiel gegen Wolmirstedt

(ts) Spitzenspielwochen für Tabellenführer WWU Baskets Münster: Nur sechs Tage nach dem Erfolg gegen den Tabellenzweiten der Vorwoche TKS 49ers ist der neue Tabellenzweite SBB Baskets Wolmirstedt zu Gast. Hochball des Spitzenspiels der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB ist um 19.30 Uhr, Sportdeutschland.TV überträgt ab 19.10 Uhr live aus der Halle Berg Fidel. „Wolmirstedt hat eine sehr gute Mannschaft, ist eine der Top-Mannschaften der Liga. Es wird kein einfaches Spiel“, sagte Headcoach Björn Harmsen am Donnerstagnachmmittag.

Jasper Günther wird gegen Wolmirstedt im Kader sein, hat aber noch Nachholbedarf. Foto: Markus Holtrichter

 

Rhythmus aufnehmen – Touray und Günther zurück

Die WWU Baskets wollen nach ihrem 83:56-Sieg gegen die TKS 49ers und der schwierigen Personallage der Vorwochen ohne gezieltes Mannschaftstraining den Rhythmus weiter aufnehmen. Adam Touray, Joshua Sievers und Jasper Günther stehen wieder im Kader, trainierten in dieser Woche. „Adam war letzte Woche schon in leichtem Training, Jasper wird noch ein paar Tage brauchen“, berichtete Björn Harmsen. Somit sind bis auf Cosmo Grühn wieder alle Akteure des Kaders im Mannschaftstraining. Ein erfreuliche, aber auch herausfordernde Konstellation mit Blick auf die wichtigste Saisonphase. „Beim letzten Spiel haben es die anderen super gemacht. Wir waren wenige Spieler, die mehr Verantwortung übernommen haben“, so Harmsen. „Jetzt besteht mit mehr Spielern vielleicht die Gefahr, dass man gerne mal Verantwortung abgibt. Die Jungs müssen nun ihre Rollen und den Rhythmus finden.“

Offener Kampf um Playoff-Heimrecht

Aktuell sind die SSB Baskets Wolmirstedt mit 18 Punkten Tabellenzweiter. Um das Ziel Heimrecht in den Playoffs ist aber ein enges Rennen zwischen sieben Klubs entfacht. Gleich drei Konkurrenten folgen mit 16 Punkten, bis Platz acht beträgt der Vorsprung der Sachsen-Anhaltiner nur vier Punkte. Ein Auswärtssieg käme da ihren Ambitionen gerade recht, zumal die letzten beiden Gastauftritte bei den TKS 49ers und in Rhöndorf knapp verloren gingen.

Wollen den Hinspielsieg in Wolmirstedt wiederholen: Oliver Pahnke und Co. Foto: blendwerk24.com

 

Drei Viertel enges Rennen im Hinspiel

Seine Stärke und Klasse zeigte das Team von Headcoach Eiko Potthas unter anderem im Hinspiel, als es drei Viertel lang die Partie offenhielt. Beim Gastgeber fehlten mit Philipp Lieser und Jordan Talbert zwei Stammkräfte, die in Münster dabei sein werden. In den letzten zehn Minuten steigerten sich die WWU Baskets in allen Belangen und gewannen 97:83 (zum Bericht). „Das war ein sehr intensives, umkämpftes Spiel. Wir haben anfangs die Physis der Wolmirstedter nicht so abgematcht“, hatte Headcoah Björn Harmsen direkt nach der Begegnung gesagt. Ein hart umkämpftes Spiel ist auch am Samstag zu erwarten. „Es wird kein einfaches Spiel. Sie spielen schnell, physisch, sind sehr athletisch“, sagte Harmsen. „Bogdanov ist ein überragender Scorer, mit Borekambi begegnet uns ein großer, mobiler Fünfer“, so der WWU-Baskets-Coach weiter. Beide Profis verfügen über höherklassige Erfahrung. Shooting Guard Bogdanov erzielte bis dato 17,6 Punkte, Center Borekambi 17,4 Punkte pro Partie.

Dauerkarteninhaber: Abermals aktiv werden!

Wie beim Heimspiel am vergangenen Sonntag sind 750 Fans in der Halle Berg Fidel zugelassen. Unter den gegenwärtig bekannten 2Gplus-Voraussetzungen und mit Maske ist der Zugang gestattet. Dauerkarteninhaber und Partner haben wie schon in der Vorwoche eine E-Mail erhalten. Tageskarten gibt es leider keine. Wichtig: Jeder Fan, der das Heimspiel am Samstagabend besuchen möchte, muss aktiv werden! Nur durch die aktive Platzbuchung kann sichergestellt werden, dass die den WWU Baskets Münster auferlegte maximale Zuschauerzahl trotz der Einschränkungen erreicht werden kann (zum Extra-Bericht).

Liveübertragung auf Sportdeutschland.TV

Alles zum Spiel: Auf Korbhöhe zu Hause und unterwegs wie immer ganz nah dran sein! Mit Spielbeginn um 19.30 Uhr starten die WWU Baskets den Ballside Liveticker der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Das Spitzenspiel des 15. Spieltags wird am Sonntag von den Uferstudios Münster und Seibert Film live ab 19.10 Uhr auf Sportdeutschland.TV übertragen. Als Experte wird Atilla Göknil das Moderatorenduo Philipp Moser und Alexander Jakob begleiten.

TABELLE

Pl.TeamGSNPKT.
1WWU Baskets Münster1313026
2SBB Baskets Wolmirstedt149518
3SC Rist Wedel138516
4TKS 49ers148616
5ART Giants Düśseldorf148616
6BSW Sixers137614

BEGEGNUNGEN 15. SPIELTAG

Iserlohn Kangaroos-Dragons Rhöndorfverlegt
BSW Sixers-EN Baskets Schwelm
WWU Baskets Münster-SBB Baskets Wolmirstedt
TKS 49ers-ETV Hamburg
RheinStars Köln-LOK Bernau
ART Giants Düsseldorf-SC Rist Wedel

Tickets